Sonntag, 29. Januar 2017

'Catch me' .... Said The Dream








'Fang mich doch', sagte der Traum und versuchte vorbei zu huschen.
Doch eh er sich's versah, war er schon in den Netzen des magischen Fängers verstrickt.

Nur die ganz leichten Träume,
die, die keinen Alb mit sich herumtrugen, konnten durch das kleine Loch in der Mitte schlüpfen,
an den Perlen und Federn behende hinabgleiten
und schließlich in den Köpfen der Menschenkinder landen,
die friedlich darunter schliefen. 

Die schweren Träume aber, die Albträume, wurden festgehalten
bis zum Morgen,
bis die aufgehende Sonne sie für immer wegschmolz.


The story of the meaning of a dreamcatcher may or may not be old,
but I loved it, since I got my first dreamcatcher as a young girl many many years ago.





So, oder ähnlich, mag wohl die Geschichte gegangen sein,
die von den Ojibwe-Frauen ihren Töchtern erzählt wurde,
wenn sie ihnen beibrachten, wie man einen Traumfänger knüpft.
Das und auch, dass sie es von ihren Müttern gelehrt bekommen haben
und die wiederum von ihren Müttern
bis zurück zu jenen Ojibwe-Frauen, die diese Kunst direkt von der Göttin Asibikaashi,
einer Spinnenfrau, gelernt haben.





I totally forgot them when I grew up, until I found them on Pinterest some months ago.
Or maybe they found me ....


Ob die Geschichte der Träumfänger nun wirklich alt ist, oder nicht,
faszinierend fand ich sie immer schon,
schon damals, vor fast vierzig Jahren, als ich meinen ersten Traumfänger geschenkt bekommen habe.

Später dann hab ich sie völlig aus meinem Sinn verloren,
bis vor einigen Monaten, als ich diese spezielle Art von Traumfänger auf Pinterest wieder gefunden habe ...
... oder vielleicht fanden auch sie mich ...







A crochet web in a wooden embroidery hoop with wooden beads and feathers!
Isn't it the perfect piece for a person who loves stichting and crocheting and white?
I really enjoyed making it and I love the filigree and magical touch that it adds to my Winter decoration! 

 Für meinen gehäkelten Traumfänger im hölzernen Stickrahmen
habe ich tief in meiner Vergangenheit
und meinen alten Kisten mit Häkelvorlagen gekramt.
Eigentlich hätten diese alten Hefte längst entsorgt sein müssen, wäre ich ein Anhänger von Marie Condo .... 
Weil ich das aber nicht bin, ziert dieses filigrane Netzwerk nun den Kamin in meinem Wohnzimmer
und passt hervorragend in meine weiße Winterdeko, oder?








January is almost at its end - and so are the cold temperatures here, as the weatherforcast is telling us.
Although I am looking forward to a more springfull weather, I am still not ready to let my white Winter decoration go. So - maybe - I will come back with one or another idea .... 
Well, let's see, what February will bring.

Enjoy a wonderful and relaxing Sunday evening, my dear friends!

Hugs
Hilda

Der Januar ist nun bald zu Ende und - wenn man den Wetterpropheten glauben darf - auch das winterlich kalte Wetter.
Meine winterweiße Deko darf trotzdem noch ein Weilchen bleiben
und vielleicht komme ich auch noch mit dem einen oder anderen dazu passenden DIY daher,
aber jetzt freuen wir alle uns erstmal auf den Februar und mildere Tage, stimmts?

Ich wünsche euch allen einen gemütlichen, entspannten Sonntagabend!

Bis bald
Hilda






Mittwoch, 25. Januar 2017

Decorating a Bookcase with White & Old Books



Good evening, my dear friends!
Are you in hibernation already?
Or are you enjoying your life on this Hygge-Hype!

Einen wunderschönen Mittwochabend meine Lieben da draußen!
Seid ihr schon in einen Winterschlaf gefallen?
Oder haltet ihr es lieber mit dem neuesten Modewort aus dem Dänischen
und geniesst geruhsame Behaglichkeit in euren warmen Stuben?




Der Winter führt hier immer noch ein straffes Regiment.
Zu dem vielen Schnee ist letzte Woche auch starre Eiseskälte dazu gekommen.
An ganz wenigen besonderen Tage wird das ganze dann mit hellem Sonnenlicht intensiv ausgeleuchtet,
dann ist die Landschaft da draußen ein perfektes Schauspiel von Weiß und Weiß und Weiß.
Bei diesen Temperaturen werde ich ganz automatisch langsamer und geruhsamer wenn ich draußen bin.
Der morgendliche Hundespaziergang dauert momentan fast eineinhalb mal so lange ...

Here in my life there is neither hibernation nor hygge around.
I am busy in so many levels and I love it.
It is still Winter outside! Cold and white, white, white.
And so I am going on with my January's theme: Decorating with White.
Today I am only showing some small details, but soon I am back with a much bigger project.

Drinnen hingehen ist bei mir von Langsamkeit nichts zu spüren.
Es herrscht gerade rege Betriebsamkeit auf mehreren Ebenen.
Das größere Projekt zeige ich euch ein anderes Mal,
heute zeige ich nur ein paar kleine Details zu meinem Januarthema:
Dekorieren mit Weiß.



Der Posttitel hat es ja bereits verraten:
In der letzten Woche habe ich meine Bücherregale dekoriert.

It's all about decorating the bookcase with white in my post today.
Although I am far of filling a bookcase completely with books (not in my living room)
there still should be some books in there. But who has so many white books in his stash?
Well, we don't!
But what we had in our library were many many old books.
Books that were tapped and stained and not attractive any more.
And these were the perfect pieces for my DIY today.

Und ein Bücherregal braucht nun mal Bücher.
Zwar bin ich mittlerweile völlig davon abgekommen, die Regale in meinem Wohnzimmer ausschließlich mit Büchern zu füllen (dafür haben wir ja die Bibliothek),
aber ein paar wenige dekorative Exemplare stehen da natürlich immer drin.

Bücher gibt es in unserem Haus wirklich eine Menge.
Allerdings wurden die wenigsten aufgrund ihres dekorativen Aussehens gekauft
(obwohl ..... wenn ich gaaanz ehrlich bin, bei einigen, die ich gekauft habe, trifft das schon zu ...)
Aus diesem Grund findet man auch nicht wirklich viele Bücher mit weißen Covers in unserem Vorrat.

Was man aber zuhauf findet (vor allem, wenn man in die zweiten Reihen schaut, wenn man die Bücher ausgräbt, die ganz versteckt irgendwo hinten stehen),
sind alte unansehnliche völlig zerlesene - und ja, ich gebe es auch zu - zerlumpte und fleckige Bücher. Oder auch solche, die heute meinen Lesegeschmack gar nicht mehr treffen.

Diese vernachlässigten Bände, für die wir uns sogar ein wenig schämen und sie deswegen in die hinteren Reihen verbannt haben, sind nun einem neuen Dasein zugeführt worden:
Sie sollen da stehen und hübsch aussehen.
Zu diesem Zweck habe ich ihr unattraktives Äußeres einer Verschönerungskur unterzogen:
Ich habe sie weiß angemalt!

I took all this books out of there being in the second row and gave them a makeover:
I painted them.










Verwendet habe ich dafür eine kleine Lackrolle und reinweiße Kreidefarbe.
Die Leineneinbände der Bücher saugen die Farbe ziemlich auf, also waren mehrere Schichten notwendig, bei manchen bis zu vier, bis der Einband des Buches in hellem Weiß erstrahlte.
Wichtig ist auch, dass man eine Schicht im zusammengeklappten Zustand auf das Buch aufbringt,
sodass die Rücken ordentlich bemalt sind.
Wenn die Farbe gut durchgetrocknet ist, empfiehlt es sich, die Bücher kurze Zeit zu stapeln
und mit einem anderen Bücherstapel zu beschweren.


Andere alte - eigentlich sogar antiquarische Bücher - die immer in meinem Bücherregal stehen,
wären viel zu schade um angemalt zu werden.
Weil ich aber jetzt gerade wenn möglich nur weiß im Regal haben will,
habe diesen Büchern kurzerhand einen Einband verpasst.

Other books in my bookcase don't need a paint - it even would be crime to paint them ...
but as I only wanted to have white books in my bookcase,
I  covered these books with white paper.











Bücher einbinden war in der Schule immer eine meiner Lieblingsbeschäftigungen zum Schulanfang.
Für diese kleinen Exemplare hier, reichte ein weißes A4-Blatt für jedes Buch, um es voll und ganz zu umhüllen und die Kanten sogar fachgerecht einzuschlagen.
Wenn man es richtig macht (und die Bücher danach auch ein wenig "presst"),
 braucht man dazu weder Klebstoff noch Klebeband. Das hält von alleine.



And that's how they books look now:

Und so sehen die Bücher jetzt aus:
Bei den bemalten gefällt mir total gut, dass so mancher geprägte Rücken noch sichtbar ist.
Wenn man mag, kann man den Rücken auch beschriften - oder hübsch bestempeln, damit sie nicht alle so einheitlich weiß aussehen.


Beschriften oder Bestempeln geht natürlich auch bei den eingebundenen Büchern.
Hat man sich von dem vielen Weiß dann satt gesehen (was rasch passieren kann),
so kann man von diesen Büchern den Einband rasch wieder entfernen.







That's it for today!
Just a little corner of my living room decorated with white for now,
but I love it how it turned out.

I hope you are enjoying this Winter days.
Keep yourselves warm and cosy! I am so happy that you stopped by.
I'll be back with another white decoration DIY soon!

Hugs
Hilda


 Das war es auch schon wieder für heute, meine Lieben!

Bald komme ich mit einem weiteren DIY zum Dekorieren mit Weiß zurück
und bis dahin schicke ich euch die liebsten Winterwünsche.
Haltet euch gut warm und gesund
und lasst es euch gut gehen!

Bis bald!
Hilda








Mittwoch, 18. Januar 2017

The Return of The White



Manchmal ist es so einfach!
Der Winter kam
und hat mein kreatives Jännerloch einfach mit Schnee zugeschüttet.
Da brauch ich doch nicht mehr länger zu grübeln,
da weiß ich doch, was ich zu tun habe ...


After putting away my Christmas decoration
I did not know, what to do or how to decorate or what to craft ...
... but only for a very short time.
Winter came and covered the whole nature with snow.
And - all for a sudden - I knew what I wanted for my January:
I wanted do do everything in WHITE.


Vor ungefähr acht oder neun Jahren
entwickelte ich - urplötzlich - einen ziemlich stark ausgeprägten Tick für die Farbe Weiß.
Damals lebte ich mit einem roten Sofa, einem rosenüberzogenen Ohrensessel,
Kiefernholzregalen und sonnengelben Wänden.
Am liebsten hätte ich alles alles alles weiß angemalt.

Schuld daran war die Bloggerwelt, die zur damaligen Zeit
wirklich alles mit weißer Farbe übertünchte.

Ich hatte natürlich weder das Geld, noch die Zeit diesen damaligen Weißtick 
so exzessiv auszuleben, wie ich es gerne getan hätte
und das war auch gut so,
denn schon nach nicht einmal einem Jahr war bei mir diese "Alles Weiß"-Euphorie abgeebbt.

Eine gewisse Sympathie zu dieser Farbe hat sich aber gehalten
und ist mit mir, Jahre später, ins neue Haus eingezogen.





Some years ago - about eight or nine - I already had a big thing with this color.
At that time I would have liked everything in white, if I could.
For goodness sake this strong predile has passed quickley and my love for white has been reduced
to a tolerable label.
But now - when I see nature all covered in white - I feel a relapse to my old passion ...

Beim Anblick der Schneemassen in der Landschaft um mich herum
hat mich eine große Sehnsucht nach viel mehr Weiß in meinem Wohnbereich erneut ergriffen.
Und so war das Deko- und Kreativ-Leitthema des Januar geboren:
"Die Rückkehr des Weiß".






 I dived all my stuff and fished up all things white that I could find.
Fabrics, wool, yarn, linen,
candles, lanterns, pillows, throws ...

Die letzten Tage habe ich alle meine Kisten und Vorräte durchwühlt
und alles, was weiß war, rausgefischt:
Wolle, Garne, Stoffe,
Kerzen, Vasen, Laternen,
Kissenbezüge, Decken und Tischwäsche.

Meine kreative Welt ist also weiß,
zumindest so lange, wie der Winter die Welt da draußen vor der Türe
in diese beruhigende sanfte weiche Farbe taucht.
Oder auch länger ...
... mal sehen, was alles dabei raus kommt.




You, my dear friends out there, are of course warmly invited to accompany me through
my white and warm January Winter theme.
Lets see how long it will last
and what it will bring.
Thank you for stopping by!

Hugs
Hilda



Ihr seid natürlich herzlich eingeladen, meine Lieben da draußen,
mich durch diesen neuerlichen Weißtick zu begleiten
und - falls notwendig - mich vielleicht auch mal zu mäßigen,
da und dort.

In diesem Sinne wünsche ich euch und mir
einen gemütlichen, kreativen, weißen Januar!

Bis bald
Hilda

Mittwoch, 11. Januar 2017

Once Upon A Time there was a Christmas Tree ...

 





Ich kann mich an kein Jahr erinnern
in dem es mir so schwer gefallen wäre,
mich vom Weihnachtsbaum zu trennen, wie heuer.

Christmas is definitely in the books now.
Last weekend I put away the tree and all my decorations - and oh was this hard!
I can't remember a year where I found it that hard to say goodbye to the Christmas season.

So please excuse, that I am going to indulge myself just one last time
in this neutral and creme and green and smooth gold colors.


Auch der restlichen Weihnachtsdeko bin ich bis zum Schluß nicht überdrüssig geworden,
ich hätte sie gut und gerne noch ein paar Wochen um mich haben können.
Neutrale Farben, gepaart mit diesem Hauch von Gold und ein wenig Schwarz dazu,
haben mich regelrecht umschmeichelt und entspannt, wenn ich nach einem langen Arbeitstag
nach Hause gekommen bin.
Wären da nicht die Lagen von Tannennadeln gewesen, die sich schon unter dem Christbaum stapelten
und die feinen Staubschichten, die sich nach so langer Zeit auf die Deko gelegt hatten,
ich hätte es heuer womöglich gar bis zur Lichtmeß durchgehalten, dem 2. Februar, an dem man in früheren Zeiten den Weihnachtsbaum abgeschmückt und entsorgt hat.

Weihnachtstisch 2016 - My this year's Christmas Table

And please excuse further
that I am not going to send you my deepest thanks until now.
You all have been a wonderful part of my amazing Christmas 2016.
Your visits, your comments, your encouragement ...


Verzeiht mir also, wenn ich hier noch einmal ein wenig in der Vergangenheit schwelgen möchte,
wenn ich hier noch ein paar Fotos zeigen will, die es bisher in keinen Post geschafft haben.


Verzeiht mir auch, dass ich mich erst jetzt richtig ausgiebig bei euch bedanke:
Ihr ward ein wunderbarer Teil meines heurigen Weihnachtsfests.
Ihr ward ein Grund, warum ich es heuer so viel mehr genossen habe, als die Jahre davor.
Eure Besuche hier, eure Kommentare, eure Anerkennungen waren ein einziger Motivationscocktail für mich.

Weihnachtskarten von lieben Bloggerfreundinnen: Ingrid, Dovilé, Ina, Barbara, Carin


Above all, I want to thank the ones among you,
who even sent me Christmas cards and little handmade gifts.
I was so pleased of all these!!!

Und ganz besonders bedanken möchte ich mich bei allen unter euch,
die mich mit Karten oder kleinen selbst gemachten Geschenken bedacht haben
(und das, obwohl ich heuer so gut wie gar nichts raus geschickt habe).


Handgemachtes Ornament von Daniela
Handmade Christmas Ornament from Carol
 These sweet ornaments will definitely find their way on my Christmas tree
every year to come!
Die beiden Ornamente von Carol und Daniela werden ganz bestimmt jedes Jahr ein Plätzchen auf meinem Weihnachtsbaum finden - vielen vielen Dank!

 Thanks a lot!
DANKESCHÖN!
Ich habe diese Wochen mit euch wirklich sehr genossen.


Hugs & bye for now!
Hilda


Nun häng ich grad ein wenig in einem Jännerloch fest.
Mein (für seine sonstigen Verhältnisse pingelig) sauber aufgeräumter Bastelraum
starrt mich jedes Mal, wenn ich ihn betrete,
ungeduldig an. Gerade so als wolle er fragen: 
Na? Was machen wir jetzt?
Schon Ideen?


Und ob!
Natürlich!
Warte nur ab!


Bis bald
Hilda