Mittwoch, 14. September 2016

My Blackberry Harvest - and its Dilemma!


Einen wunderschönen Mittwochmorgen, euch allen da draußen!
Herrlich heißes Spätsommerwetter herrscht hier bei uns seit Tagen.
Das tut all den Früchten an den Bäumen und den Beeren an den Sträuchern richtig gut!

Und wißt ihr was ich absolut liebe?
Ernten!

Ich liebe einfach alles daran.
Schon während die Früchte oder Beeren sich bilden und langsam heranreifen,
beginne ich zu zählen und abzuwägen,
wie groß die Ernte wohl ausfallen wird.

Good Morning my dear friends from all over the world!
We had wonderful sunny and hot weather here in Austria and that means:
Harvest time for all kind of fruits and berries!

Oh I really love to harvest.
I love every part of it!





Ich liebe es das Internet nach raffinierten Rezepten
oder noch besser die Buchladen nach den neuesten Kochbüchern zu durchforsten.
In meinem virtuellen Scrapbook sammle ich Ideen für die Beschriftung
und die Ausgestaltung der Deckel und Flaschen und Dosen ...

Und natürlich hab ich alles notwendige Zubehör, wie die perfekten Gläser und die nötigen Zutaten rechtzeitig im Haus.

When all the berries start to grow and slowly mature I love watching it and imagine
how large the harvest will be.
I love to search the internet for delicious recipes
or better all the bookstores for the newest canning books.
I love shopping all things I need:
beautiful canning glasses, labels, stickers and such! 




Und wenn dann also die Zeit der Ernte endlich da ist - stehe ich manchmal stundenlang
sogar bei der ärgsten Hitze im Garten und hole alles an Früchten von Strauch und Baum,
was dran ist.

And then, when I finally brought in all the wonderful berries
and when I stand in front of my harvest with proudly swollen chest
I suddenly see the dilemma:
I HATE CANNING!
Or cooking or baking.
When the whole kitchen falls into a chaos
of sticky sugar and black berry juice.
When the recipes turn out to be not as delicious as I thought
or the jars do not close correctly
or simply nothing works?
I really hate it ...

Und dann!
Wenn mein Glücksgefühl gerade am Höhepunkt ist und ich mit stolz geschwellter Brust 
vor  meiner ansehnlichen Ausbeute stehe,
kommt unweigerlich die Ernüchterung:

Ich hasse es einzukochen. Oder zu backen! Oder zu entsaften.
Wenn irgendwann die ganze Küche im Chaos versinkt und alles klebt und schmutzig ist.
Wenn die raffinierten Rezepte sich als zu raffiniert oder gar ungenießbar herausstellen
(oder ich mich als völlig ungeeignet nach Rezept irgend etwas hinzubekommen)
Wenn die Marmelade nicht eindicken will oder die Gläser nicht ordentlich schließen
und mich die ganze Zeit die Angst quält, dass alles nichts geworden ist und 
am Ende gar alles umsonst war ....

ich hasse es.






Well, when I am finally in this lack of motivation,
there is only one thing I an do:
Packing my wonderful proud harvest into bags and put it into my freezer
to wait for a day in the future (preferably on a weekend),
when there is no family celebration or short trip planned
when the weather is really really bad
and I am totally not in the mood for stitching or sewing or crafting ...
... then it will be the day where I put all my berries and fruits
out of the freezer and cook something really really delicious ....

Also wird - wie schon so oft - die gesamte Ernte
in hässliche Einfrierschüsseln gepackt und im Gefrierschrank zwischengelagert.

Vielleicht kommt ja bald ein Tag - am besten an einem Wochenende - an dem keine Familienfeier stattfindet, keine Wanderung und kein Kurzurlaub geplant ist,
das Wetter super mies und im Haus weder etwas zu putzen noch zu bügeln oder zu waschen ist.
Ein Tag, an dem ich keine Lust habe zu sticken, zu nähen, zu basteln oder in euren Blogs herumzusurfen,
mir aber dennoch so dermaßen langweilig ist, dass ich mir ein Herz fasse,
die Beeren aus dem Gefrierschrank hole und schnipple und koche und rühre und abschöpfe,
bis alles zu irgend etwas ganz ganz Leckerem verarbeitet ist.






Das Gute daran ist,
wenn mich mal die Kochlust überkommt (und das kommt vor),
dann hab ich immer etwas im Gefrierschrank aus dem ich dann ganz rasch was zaubern kann.

Und meiner Freude am Ernte tut all das - gottseidank - überhaupt keinen Abbruch.
Bald sind die ersten Birnen reif ......

Ich hoffe (und bin mir sicher), ihr Lieben da draußen nützt das Erntewetter
auf das Vortrefflichste und eure Speisekammern sind schon zum Bersten voll mit bunten Gläsern gefüllt mit den leckersten Dingen.

Have a wonderful rest of Summer, my dear friends
and enjoy all the lushness, that nature is offering at the moment!
Thanks for being here!

Hugs
Hilda


Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit der Wärme, der Sonne und der Üppigkeit!

Bis bald
Hilda

Kommentare:

Barbara Bruckbauer hat gesagt…

Meine Liebe, du rettest mir gerade den Tag.
Das ist ja wohl der aller aller aller schönste Posttext den ich je gelesen habe...weil du dich ja mit denen Texten von Post zu Post selber übertriffst.
ICh mag die Art wie du schreibst sooooooooooo gerne, dass ich bei die immer erst lese und dann die Bilder anschaue...und dass ist bei mir sehr sehr selten.
Hab 1000 Dank für deine lieben Worte zu meinem letzten Post.
Ich freu mich schon soooo auf unser Treffen.
Herzallerliebste Grüße Barbara
Ach ja...in meinem Tiefkühler wird es langsam eng...du verstehst was ich meine, gell....
Und noch was..wo hast du DIESE Gläser her?

Kath rin hat gesagt…

Liebe Hilda, ich bin gerade über den Blog der Gartenbotschafterin auf Dich gestoßen, Du hast ja einen herrlichen Blog. Die Brommbeeren sind so wunderschön in Szene gesetzt. Beneidenswert! Ernten tue ich auch gerne, verarbeiten allerdings auch. Wir machen das meist gemeinsam. Meine Brombeeren sind im Moment auch im Tiefkühler zwischengelagert. Es werden noch ein paar reif und die sollten alle gemeinsam durch die Flotte Lotte.

LG aus Salzburg
Kathrin

Vickie hat gesagt…

Oh what a yummy post! I love berries. And I love to bake. Enjoy!

butterfly hat gesagt…


That's Just what I would have done , wait until the long days of winter to cook your summer fruit .

white and vintage hat gesagt…

Liebe Hilda,
wundervolle Bilder sind das. Brombeeren sind nicht nur lecker, sondern auch sehr dekorativ. Einkochen tu ich eigentlich nicht. Backen schon lieber.
Übrigens mit dem Sommer, Herbst und Winter geht es mir gleich wie dir;)!
Ganz liebe Grüße,
Christine

Deko Traum hat gesagt…

Liebe Hilda,

ich bin der gleichen Meinung wie Barbara - ich mag Deine Art zu schreiben sehr, sehr gerne. Aber ich schaue bei allen immer zuerst die Bilder an und beim 2. Durchgang widme ich mich dem Text. Bei dir ist beides perfekt. Es macht nichts, dass Du nicht gerne einkochst usw., die Bilder Deiner Ernte sind sooo schön!
Ich freue ich auf Euch am 24. September! Aber zuerst geht es bei mir am Wochenende nach Stuttgart zum Bloggertreffen.

Liebe Grüße,
Ingrid

Carol hat gesagt…

Such gorgeous photos of your blackberry harvest, Hilda! I have no idea how to can, but love to bake... I know you'll find some wonderful recipes to use these berries in the winter time--that will be such a nice treat :)

Sandra die Puppenhexe hat gesagt…

Meine Liebe Hilda,
wieder ein Brief der mich zum staunen und lächeln brachte. Weißt du was sich so an dir mag...das deine Worte immer sehr "echt" sind, ungekünstelt und es im Grunde egal ist über was du schreibst..lach..Ich glaube du könntest einen Post über Mülltonnen verfassen und ich würde immer noch gebannt an deinen Lippen hängen. Zugegeben Rosen, Hortensien und Beeren sind mir lieber..lächel..Doch ich wollte das Beispiel deutlich machen.
Nun aber zu deiner Ernte, die Bilder sprechen ja wieder für sich und ich war versucht hinzufassen an den Beeren zu schnuppern und welche zu naschen. Witzig ist das ich auch nicht sonderlich gerne einkoche. Diese Panscherei..seufz...Andererseits habe ich mal vor ein paar Jahren Marmeladen und ähnliches zu Hauf eingekocht mit den ungewöhnlichsten Rezepten und hatte meine helle Freude daran auch wenn die meisten am Ende dann doch etwas zu ungewöhnlich für meinen Geschmack waren..lach..
Heute mache ich nur noch ganz normale Sachen. Dein Garten mit all seinem üppigen Reichtum fasziniert mich immer wieder, ob all die Blütenpracht oder köstliche Beeren.
Ich umarme dich und wünsche dir bald einen langweiligen..lach...trüben Tag an dem es dich überkommt und du die Küchenschlacht beginnst.
Deine Sandra

Mdm Samm hat gesagt…

HI Hilda..the berries in the white cup/bowl would be a beautiful portrait for a kitchen....all of your photos of the season ending makes us want it to last just a little bit longer.

Silke R. hat gesagt…

Liebe Hilda,
ich habe eben deinen Blog entdeckt.
Ich habe etwas gestöbert und mich gleich sehr wohl gefühlt.
Dein Brombeerpost ist icht klasse. Dieses Jahr haben wir auch eine ganze Menge Beeren geerntet - ich backe sehr gerne und hab einige Pfund verarbeitet. Wenn es in der Küche dann aussieht wie Schwein, würde ich am liebsten nur die Türe zu machen.
Liebe Grüße
Silke

Carin hat gesagt…

Berries are delicious in a cake ;-)

Ein Schweizer Garten hat gesagt…

Wundervolle Bilder! Mit Brombeeren verbinde ich nicht gerade meine schönsten Erinnerungen. Im alten Garten hatte es wilde, deren meterlange Triebe in nullkommanix den ganzen Garten erobern wollten. Ich kam kaum mit der Schere nach und wenn ich es tat, dann zeugten diverse Kratzer und Schrammen von meinem Kampf gegen die Stacheln. Aber wenn ich deine Bilder sehe...seufz...vielleicht könnte ich es ja einmal mit stachellosen versuchen.
Lg Carmen
(Wunderschöner Blog, eine richtige Perle!)

Karen H. hat gesagt…

Liebe Hilde,
ach was ist es schön bei dir zu Lesen... herrlich! Du sprichst mir sowas von der Seele, denn mir geht es genauso und ich musste herzlich lachen. Ich habe noch Brombeeren vom Vorjahr in meinem Gefrierschrank.*schäm*
Deine Bilder sind wie immer wunderschön. Die Einmachgläser gefallen mir besonders.
Ich wünsche dir einen schönen und guten Start in die neue Woche und danke, dass es dir genau so geht wie mir!
Karen

Brigitte hat gesagt…

Beim Anblick deiner Brombeeren überkommt mich der Appetit. Ich liebe alles, was mit Brombeeren zubereitet wird, aber ich bin ein wenig so wie du. Ich koche nicht gerne, ich backe nicht gerne, und noch weniger mag ich Marmelade oder Saft machen. Wie gut, dass es Gefriertruhen gibt, lach.

Rumpelkammer hat gesagt…

wie herrlich..wie herrlich..
Brombeeren.. Erinnerung an Kindheitstage..
wenn wir mit meiner Oma losgezogen sind.. einen kleinen Eimmer um den Bauch geschnallt und mit Spazierstöcken bewaffnet um die Ranken beiziehen zu können :D
und wie gut schmeckte der selbst gekochte Gelee..
aber nun bin ich alleine und es lohnt sich nicht mehr..
liebe Grüße
Rosi