Donnerstag, 4. August 2016

Week One: Idleness



"Müßiggang ist alle Laster Anfang"
solche und auch andere gleich gearteten Sprüche musste ich mir als Kind immer wieder anhören.
Faulheit war in unserem etwas kargen Landleben verpönt - meine Großmutter führte da ein sehr strenges Regiment.
Ein anderer ihrer Sprüche war:
"Wenn du dich schon hin setzt, dann nimm wenigstens eine Handarbeit in die Hand" 
Sie meinte damit üblicherweise Sockenstopfen oder Knöpfe wieder annähen - Handarbeiten, die mir absolut verhasst waren ...


Well, my dear friends, it's August already
and my Summer Holidays are over.
I really thought I will write many posts during these three weeks and do a lot of blogging ..
well, so far about that!
So sorry, my dear friends, but right from the beginning
I was captured by a kind of an idleness-y mood ...



Einen wunderschönen Tag, ihr Lieben da draußen.
Mittlerweile ist es August geworden und mein Urlaub ist schon wieder vorbei.
Soviel also zu meiner Ankündigung, dass wir uns während meiner Ferien wohl öfter lesen.

Doch ich war ein böses Enkelkind meiner Großmutter gewesen - ein faules nämlich.








Especially the first week, I was really really trying hard to do nothing.
My feet into the water and my face against the sun I endeavored to find the rest and the relaxation that I needed so urgently.


Nun, die erste Woche meines dreiwöchigen Sommerurlaubs begann also damit,
dass ich mich mit einem Schlag komplett der Faulheit und dem Müßiggang hingab.
Hab meine Füße ins Wasser hängen lassen und mein Gesicht in die Sonne gestreckt.
Mich auf einer (eigentlich gar nicht so bequemen) Liege lang gemacht und sogar das eine oder andere Nachmittagsschläfchen gehalten (was für mich ganz und gar ungewöhnlich ist).

Und ich hab ein Buch gelesen.






Klingt herrlich, nicht wahr?
Erholung und Entspannung kommt ganz von selber,
wenn man mal einfach alles sein lässt - inklusive Pläne machen.
Wenn man mal einfach so in den Tag hineinlebt, so ganz ohne Verpflichtungen, so ganz ohne irgendwelcher Projekte ... einfach nur ins Blaue ...

... nun, so dachte ich jedenfalls.


Well, I think you can guess what I wanted to tell you:
IT DOESN'T WORK!
Not. At. All.
So on the fourth day I stood up from my sunlounger
took my gardenscissors and went to harvest our lavender. 



Tatsache war, dass ich von Tag zu Tag unrunder und unzufriedener wurde.
Irgendwie fühlte ich mich gar nicht wohl - so als hätte ich ein T-Shirt an, dass sich ständig verdreht und schlecht sitzt und ich dauernd dran rumzupfen möchte.
Oder als wäre da eine Stimme in meinem Kopf, die in Cheerleader-Manier ständig rief:
"Los entspann dich, los, los, los ....."

Am 4. Tag stand ich dann auf, nahm meine Gartenschere in die Hand und fing an,
meinen Lavendel zu ernten.
Eine leichte Arbeit - aber wenigstens etwas, bei dem ich das Gefühl hatte, ich tat etwas, das "Bleibendes" zur Folge hatte.










Das Gesumme der Bienen um mich herum, 
die vielen vielen Schmetterlinge und der herrliche Duft
haben ihre Wirkung auch nicht verfehlt.
Zum einen wurde ich zusehends milder gestimmt
(und habe den Bienen und Schmetterlingen großzügig ein Drittel meiner Lavendelernte stehen lassen)
und zum anderen hatte ich nun den sichtbaren Beweise dafür, dass ich etwas erledigt habe!
Ja, meine Omi hat mich wirklich gut programmiert ... !


Not a difficult or hard activity at all - and it helped.
The buzzing bees, fluttering butterflies and the warm and mediterrean fragrance gave 
within 30 minutes much more holiday feelings to me than all the previous lazy days.






I spent the rest of the first week on bundling the lavender and spread little vases and pins with it all over the house.


Den Rest der Woche verbrachte ich dann damit,
den Lavendel zu bündeln und in kleineren und größern Vasen und Töpfen
im ganzen Haus zu verteilen. Auf diese Weise konnten die Blüten langsam trocknen und verbreiteten ihren herrlichen Duft in allen Räumen.





Mittlerweile sind die Lavendelähren alle abgezupft und die getrockneten Lavendelblüten in einem großen Glas verstaut. Daraus kann ich dann wieder das ganze Jahr schöpfen für die eine oder andere kleine duftende Handarbeit
(und ich hab immer etwas zum Handarbeiten in meiner Nähe,
nur für den Fall, dass ich mich hinsetze, haha)


Die erste Woche unseres heurigen Sommerurlaubes hat mir also einen recht ansehnlichen Lavendelvorrat beschert
- und eine Lehre über mich selber:

Absolut gar nichts zu tun, entspannt nicht - zumindest mich nicht!
Um Müßiggang und Faulheit wirklich genießen zu können, muss ich schon entspannt sein und erholt.
Und weil uns das so deutlich klar geworden war, in der ersten Woche,
haben wir für unsere zweite Urlaubswoche gleich etwas Anderes geplant.
Aber das ist dann schon eine ganz neue Geschichte.
Und die gibt es bald hier zu lesen ....


Well, my dear friends! 
The first week's not only given a considerable stock of dried lavender to me
but also a lesson about myself:
Doing absolutely nothing is not my way to relax.
For enjoying laziness and idleness I already have to be relaxed.
We learned our lesson.
And spent our second week of holiday in a complete differend way.
But this is already the story for my next post and I hope you will come back to "hear" about it...

You, my dear friends haven'´t been lazy at all during my absence.
You gave me so many wonderful comments on my last post, I was totally delighted of all your kind words. Thank you so much.
I am at it - catching up all the posts on your blogs!
Enjoy the first week of August, which hopefully brings bright and wonderful Summer weather to you!


Hugs
Hilda



Bei euch, ihr Lieben, möchte ich mich von Herzen bedanken. Denn ihr ward absolut nicht faul.
Ihr habt mir zu meinem letzten Post so liebe Kommentare beschert, das tat einfach gut, sie zu lesen.
Einige von euch sogar das erste Mal, dafür gibts ein Bonusdankeschön obendrauf ....

So nach und nach werde ich eure Blogs nun besuchen und nachlesen, wie es euch so erging,
während ich auf der Suche nach Entspannung und Erholung war.
Es ist herrlich zu wissen, dass ihr da draußen seid, ihr Lieben!
Genießt die erste Augustwoche so richtig und macht euch noch ein paar schöne Sommertage!


Bis bald!
Hilda


Kommentare:

Martina M hat gesagt…

Liebe Hilda,
da sieht man mal wie jeder doch unterschiedlich seine Erholung finden kann, ich kann es am besten mit Handarbeiten. Und so ganz gar nichts tun, das wäre auch nichts für mich.
Ich bin mal auf die folge Woche gespannt.
Sei lieb gegrüßt, deine Martina

Ina hat gesagt…

Liebe Hilda,
Oh das kenne ich nur zu gut...Meine Oma war zwar nicht ganz so streng ;-)
aber Schneiderin ;-) und so weit ich zurückdenken kann sehe ich sie an der Nähmaschine sitzen oder im Sessel mit 'Handarbeit' in der Hand. Und dass hat sie mir wahrscheinlich 'vererbt';-)
Länger sitzen 'ohne' irgendetwas zu tun macht mich regelrecht nervös und unruhig. Als ich letzte Woche einen Teil meines verblühten Lavendels zurück geschnitten habe - weil ich auch nicht still sitzen konnte (den zum Trocknen hatte ich schon vor längerer Zeit geschnitten)
'musste' ich einfach noch ein Kränzchen binden - auch wenn schon viele braune Blüten dabei waren, meine Hände haben wie von selbst zum Draht gegriffen...
und dabei war ich total entspannt ;-)
Jetzt freue ich mich auf deine ' neue Geschichte' und schicke dir ganz liebe Grüße -
Ina

Vickie hat gesagt…

Aaahh. Visiting your blog today was so refreshing. Lovely and beautiful.

Manuela hat gesagt…

Liebe Hilda,
so faul auf einer Liege herumliegen ist auch nichts für mich.
Meistens wird gestickt oder genäht. Auch Urlaub am Strand ist überhaupt nicht meins. Ich muss etwas erleben oder anschauen.
Freue mich schon auf deine nächste Geschichte.
Genieße die restlichen Urlaubstage und herztliche Grüße Manuela

Sandra die Puppenhexe hat gesagt…

Meine Liebste Hilda,
zuerst einmal möchte ich mich von ganzem Herzen für all deine wunderbaren Kommentare zu danken. Es ist ein herrliches Gefühl das du dir so viel Zeit für mich nimmst, ich weiß das wirklich zu schätzen. Zum anderen möchte ich dir auch sagen wie dankbar ich bin das du mich auf die Pflanzenstudien gestupst hast, ohne dich wäre ich dem Charme der Duc de Wellington und all den anderen nicht so schnell erlegen..lächel..
Dein Post war wieder wundervoll zu lesen und ich habe mich erwischt das ich durchgehend gelächelt habe während ich las. Wir sind uns da sehr ähnlich wie dir Entspannen ganz ohne etwas zu tun was mich "erdet" ist mir nicht möglich. Ob Garten, ob Handarbeit..meine Ruhe fließt nur durch mich wenn meine Hände unruhig sein dürfen..lächel..
Ich rieche förmlich den Lavendel der durch dein bildschönes Haus strömte.
Ach Hilda lass dich fest umarmen
Deine Sandra

Barbara Bruckbauer hat gesagt…

Liebste hilda,
es ist doch wirklich schrecklich mit uns beiden....
da will einen Post machen und im Kopf ist der text schon fertig...
also, hingesetzt und ...
zum Glück noch vorab geschaut wer gerade sonst noch postet...
und da entdecke ich ihn...deinen Post mit meinen Gedanken...
Ja so ist das mit uns beiden...
eigentlich doch schön.
Toll wie immer bei dir
Ich liebe dein Haus ....aber das weißt du ja
Allerliebste Grüße Barbara

WOODY hat gesagt…

Ohhhh wie immer fantastische Ferien aber noch schönere Fotos: herrlich!! Verbringe noch eine schöne faule Zeit 🐟🐬🐠💓🤗😘

butterfly hat gesagt…


Thank you Hilda , for a timeless post of beautiful flowers and your garden is just wonderful.
Such a cool and relaxing post thank you.
My world at the moment is so busy , I must find time soon to put a post together, hugs .

Carin hat gesagt…

I'm glad you still enjoyed your first week of vacation with all that lovely smelling lavender !! Can't wait to read what you did in the second week.

Evelyne hat gesagt…

O, I love the smell of Lavender too!
I mist you post with the beautiful stitched rose! It's gorgeous!
Great frame also.
I enjoy your post such a beautiful pictures!!

Hugs,
Evelyne

Lebensperlenzauber hat gesagt…

Liebe Hilda,
wie schön, dich wieder gelesen und geschaut zu haben!
Dankeschön! Für deine schönen Fotos, für dein liebes Teil geben, deine Worte und auch für die lieben Worte am Schluss!!
Eigentlich wollte ich dir schreiben super hast du das gemacht Urlaub muss und darf und möge ja auch mal zum Faulenzen da sein...
Aber es ist gar nicht so einfach mit den eingeprägten Glaubenssätzen anderer im Eigenen....schade, dass er dir in die Quere kam...
Aber vielleicht ist es ja auch ein Stück Hilda, die gerne beides vereint, das Faulenzen und ein wenig schönes Tun....
Jedenfalls sind deine Lavendelsträußchen toll geworden und haben sicher deine Kreativität angeregt...Dass ist ja auch etwas Schönes und nicht allzu Anstrengendes...
Deine Blumentöpfe auf jeder Treppenstufe gefallen mir auch soooo gut,
ich mag auch Kerzen so aufgestellt, vielleicht als Anregung für dich?
Alles Liebe für dich Hilda
und weiter gutes Spüren und Leben von dem was dir gut tut!
Herzlichst die Monika*

Heidi hat gesagt…

Liebe Hilda,
kurz vor dem Verzweifeln hat es nach 11 vergeblichen Versuchen Dir einen Kommentar zu schreiben doch noch funktioniert...(letztens ging es übrigens überhaupt nicht!!! Schade!)
Aber jetzt, jetzt darf ich endlich los werden, was ich Dir unbedingt sagen möchte: So etwas großartiges wie Deine Kunst mit Nadel und Faden zu malen, nein besser und richtiger wäre: zu zaubern, das hätte ich nicht für möglich gehalten...Das ist so unvergleichlich schön, das ist märchenhaft und Du hast Dir in jedem Fall eine "imaginäre" Goldmedaille verdient! Glückwunsch zu so viel Begabung! Ich glaube fast, Deine Oma hat das schon sehr früh erkannt...!
Alles Liebe für Dich
Heidi

La Comtesse hat gesagt…

Hello Hilda,
your post is really about summer!
... And the previous one of a good fragrance of roses!
I had a few days off in my region of Liguria, which reserves the corners to see and review ... the sea is our strength!
But at the end of August there will be other holidays ... still I do not know where!
For me it's already holiday to go to the beach every day, because it is very next to me ... hee hee hee!
I wish you summer days full of sunshine!
Loredana

♥Claudia hat gesagt…

Liebe Hilda
Dankeschön fur deinen Besuch❤️langsam fange ich wieder an! Es ist immer zauberhaft hier...die Lavendelsträusschen sind so toll!!
alles Liebe für dich!
Claudia

*Sonja* hat gesagt…

Liebe Hilda,

wie sehr kenne ich das. Wenn man in Urlaub geht und sich vornimmt erstmal langsam zu machen, da hat man irgendwie einen innere Unruhe und man muss was machen. Sich zu zwingen, sich zu erholen bringt nichts, das bringt nur Unruhe mit sich. Lieber dann alles langsam machen mit kleinen Pausen.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Resturlaub.

LG
Sonja

Carol hat gesagt…

I totally understand what you are saying, Hilda! I am happier when I am doing "something," too! I find just sitting doing nothing to be very boring and am happiest when doing things like you did with your lavender cuttings :) I'll bet your whole house smelled wonderful and it looks so warm and welcoming.

Your photographs never fail to make me smile--you have a true gift with the camera, my friend :)

Hope your August is off to a lovely start and that the pressures of work calm down a bit... Sending a hug your way!

Brigitte hat gesagt…

Müßiggang kann etwas sehr schönes sein, aber für mich auch nur dann, wenn ich zwischendurch immer wieder etwas tue. Es muss ja nicht gerade etwa sein, das ich nicht mag. Obwohl auch das mir das gute Gefühl vermittelt, etwas geschafft zu haben.
Deine Wohnung muss ja wunderbar nach Lavendel riechen. Wir haben auch Lavendel im Garten, aber ich verpasse immer den Moment, ihn dann auch zu pflücken und zu trocknen.