Sonntag, 25. Oktober 2015

Raggedy Wreath DIY & Giveaway Winner





Es ist soweit, meine lieben Freunde!
Die Gewinnerin meines Giveaways steht fest.
Doch bevor ich das Geheimnis lüfte und hier den Namen preis gebe,
möchte ich euch erst noch zwei andere Sachen sagen bzw. zeigen.

Welcome, my dear friends and readers!
It is a long weekend here in Austria and we are enjoying sunny and mild Autumn days.
Nevertheless, this post is not about colored leafs and crisp air.
It is about two - or literally - three things: 

Die erste:
Ich danke euch!
Ich danke euch für eure Besuche bei mir,
für eure wunderbaren Kommentare und für eure rege Teilname an meinem Giveaway.
Außerdem danke ich für euer Verständnis,
dass ich letzte Woche meine Kommentarfunktion auf "Moderation" umgestellt habe.
Seit kurzer Zeit werde ich von einer Flut an Spam-Kommentaren heimgesucht und das möchte ich mir und euch nicht antun.

First up, I want to thank you!
I want to say thank you for being here in my blog so regularily, for leaving so lovely comments (which I really really love to read) and for your numerous participation to my giveaway. 

And the second thing:
I have worked something for you ... well ... actually I have worked it for me
but I made a "HowTo" for you with some pictures.
I worked a raggedy wreath and I love how it turned it.
It is a super easy DIY so I hope you will enjoy it as much as I did.

Und das zweite:
Ich habe etwas für euch gebastelt.
Naja - eigentlich hab ich es für mich gebastelt,
Und weil es mir so gut gefällt,
zeige ich es euch heute - es ist wirklich total einfach:
Ein Lumpen-Kranz!



I first saw such a wreath on an American blog but unfortunately I can not remember where.
But the picture of the wreath was burnt into my brain and I simply started making one.


Ich sah ein Foto von so einem Teil auf irgendeinem amerikanischen Blog.
Leider war mein Klick-Finger viel zu schnell beim Surfen durch das Web
so dass ich leider nicht mehr sagen kann auf welchem Blog ich es gesehen habe,
aber das Bild ging mir nicht mehr aus dem Kopf.
Also hab ich es einfach versucht.
Und für euch hab ich ein paar der Schritte fotografiert:



Man braucht dafür nur Stoff (nach Wahl, der ein wenig fester ist, sich aber gut reißen lässt),
einen Bindering (ich hab einen ausrangierten Stickrahmen von ca. 20 cm DM genommen)
eine Schere
und sonst nichts.

For my wreath I took some antique white fabric (from IKEA) 
a stitching hoop and a scissor.
I cut a piece out of the fabric with a hight of 24 cm.
Then I cut into this every 2 cm and teared the fabric into stripes. 
After that I knotted the stripes onto the stitching hoop - I knotted many more stripes thank you can see on the picture. I wanted the stripes to be knotted really close arround the ring.
Der Stoff, den ich verwendet habe kommt vom überaus bekannten schwedischen Möbelhaus.
Erst hab ich eine Stoffbahn mit einer Breite von 24 cm geschnitten.
Danach hab ich an der Bahnlänge den Stoff alle zwei Zentimeter ein wenig eingeschnitten
und dort dann den Stoff in Streifen gerissen.

Das Häufchen Streifen, das ihr auf dem Foto seht, ist nicht annähernd genug.
Ich hab für die Größe meines Kranzes ungefähr dreimal soviel gebraucht.

Von den Stoffstreifen hab ich die losen Längsfäden alle abgezupft.
Danach hab ich die Streifen dicht an dicht an den Ring geknüpft.
Der Holzring war dafür perfekt.
Falls ihr einen (dünneren) Metallring verwendet, würde ich euch raten.
den vorher mit etwas Zeitungspapier und Malerkrepp zu umwickeln.
Das Knüpfen der Streifen geht dann leichter.

Wichtig ist, dass der Ring wirklich ganz dicht mit Stoffstreifen "beknüpft" ist.
Und dann sieht er irgendwann so aus:
And that is what it looked when I was ready:



Man könnte den Lumpenkranz nun auch noch verzieren,
z. b. mit Blüten aus Jute oder kleinen Kürbissen oder Hagebutten an nur einer Stelle
(für einen herbstlichen Kranz)
oder auch mit silbernen (oder kupferfarbenen) Kugeln oder Ilexzweigen für eine weihnachtliche Variante.

Ich hab meinen ganz natur gelassen
und ihn an einen (alt aussehenden) Deko-Fensterrahmen gehängt.
Dort ist er derzeit ein Teil meiner sehr neutral gehaltenen Herbstdekoration im Wohnzimmer.



Well, my dear friends,
enough of my crafting issues.
It is time to let you finally know who of you won my giveaway.

So, meine Lieben.
Nun habe ich euch aber lange genug auf die Folter gespannt,
nun will ich das Geheimnis lüften und die Gewinnerin meines Giveaways bekannt geben:




Lt. dem Nummerngenerator ist die Gewinnerin die Schreiberin des Kommentares Nr. 4
According to the Random Number Generator it should be commentator n°4
and this was, tataaaaa

und das ist,
tataaaaaa:

TERESA

meine liebe langjährige Bloggerfreundin!


Dear Teresa, I am so happy that it is you!
You give us stitchers so much every time you create one of your lovely charts,
now I can give something back.
Please let me know your postal adress per mail and I will dispatch
the two pumpkins immediately.

Ich freue mich sehr, liebe Teresa, dass du gewonnen hast.
Bitte schicke mir deine Adresse per Mail, damit ich gleich am Dienstag das Päckchen mit den Kürbissen an dich losschicken kann.



Nun, meine Lieben,
der Herbst kommt bei uns hier gerade so richtig in Fahrt.
Wir können uns über ein sonniges farbenprächtiges langes Wochenende freuen.
Vielleicht schaffe ich es sogar, diese hellen Stunden für eine kleine Herbstfotosession zu nützen.
Dann weiß ich schon, was ich euch in meinem kommenden Post zeige.

Bis dahin, meine lieben Freunde und Leser,
genießt die Sonne und den Herbst in seiner derzeitigen (und viel zu kurzen) Pracht

Enjoy these wonderful and colorful days (the will pass so quickly)
and I maybe I will come back with some more photos of my Fall decoration next time.


Bis bald & hugs
Hilda


Dienstag, 20. Oktober 2015

October Colors meet December Santas!


 Es ist bitterkalt geworden draußen.
Und dunkel.

Ein Spaziergang durch den Garten geht nicht mehr ohne Schal und warmer Mütze.
 Trotzdem lasse ich mich von der Kälte nicht ganz abhalten,
dieses alljährliche Schauspiel der Verwandlung im Garten zu beobachten.

Das abnehmende Tageslicht verringert für die Laubbäume und -sträucher die Möglichkeit zu photosynthetisieren und das Grün in ihren Blättern wird somit zusehends unnötig. Also wird es kurzerhand auf Vorrat gelegt (und zwar in den Wurzeln) und gegen andere Farben ausgetauscht.

Welcome my dear friends and readers!
It has become cold here around - cold and dark.
The temperatures require for sweaters and scarfs and caps when taking a walk outside.
Despite that weather I try to enjoy this magic metamorphosis of the colors 
in nature and stroll through my garden as often as possible.




Ganz besonders fasziniert bin ich heuer von den deutlichen Unterschieden
zwischen gleichen Pflanzen in einer Reihe.
Der mittlere Baum unserer Zierkirschenallee hat als erster umgefärbt -
er bekommt am wenigsten Tageslicht.
Und unsere Hortensienhecke zeigt dieses Phänomen auch.
Dass Hortensien überhaupt so eine intensive Blattfärbung im Herbst haben,
ist mir ebenfalls erst heuer zum ersten Mal aufgefallen. 

In this garden many things in Autumn seem to me as if I were seeing them for the first time.
I cannot remember that I ever saw this beautiful colors on my hydrangeas.
Maybe it is because I am seeing them in a numerous quantity now, planted together in a row.
As well as our Japanese flowering cherry trees .... okay in this case it is really the first time, because we planted them in Spring this year.

 
Trotz dieser wunderschönen Metamorphose, die gerade im Garten zugange ist,
sind die Draußenzeiten meist nur kurz. 
Drinnen ist es jetzt dafür umso gemütlicher und beschaulicher.

Well, after taking a stroll through all this Autumn beauty it is also wonderful to come inside and enjoy the warmth and cosiness of the season in there.



Diese Licht-Not verstehen also unsere Laubgewächse auf's Vortrefflichste zur Tugend zu machen
und die Ergebnisse erstaunen mich jedes Jahr auf's Neue. Und sie wecken in mir jedes Jahr wieder den Wunsch, es ihnen gleich zu tun.

Inspiriert von den kräftigen Rot- und Purpurtönen hat es mich endlich wieder
zu meinen weihnachtlichen Stickereien hingezogen.
Ich trau es mich ja fast nicht laut sagen, aber ich habe letzten Sonntag endlich
wieder einen Santa fertig gestickt (den dritten, hüstel hüstel)

The colors of the trees and shrubs have brought me back to my Christmas stitching finally.
And - after a very very very long break - I finished another TPS Santa last Sunday.
My third one in our Santas stitching Sundays SAL together with Carol and Melissa.
I know - it's a shame ....


 Obwohl die nächsten Wochenenden schon wieder ziemlich verplant sind,
hoffe ich doch, noch mindestens einen bis Weihnachten hinzubekommen.
Und falls nicht .... nun denn ... die Vorlagen laufen mir ja nicht weg.

But I am happy with them so far and, although there are again many plans for the weekends to come, I really hope I will manage it to stich another one .... fingers crossed.

Es ist halt nun mal so, dass es so viele wunderbare Tätigkeiten gibt,
mit denen man seine karge Freizeit füllen kann.
Da fällt es mir einfach schwer zu lange ruhig in meinem Ohrensessel zu sitzen
und zu sticken.





Meine lieben Freunde und Leser, macht euch keine Sorgen.
Auch wenn ich heute weihnachtliche Stickereien gezeigt habe,
bleibt es bei mir noch eine Weile herbstlich.
Im Haus, im Garten und natürlich hier, in meinem Blog.

My dear readers and friends,
I hope you enjoy a marvellous Autumn with more sun and warmth than we have.
A little reminder at the end:
If you have not yet signed up to my giveaway you still have the chance to.
One klick onto the photograph below takes you right in there. 
The giveaway will close on Friday at midnight.

Good luck & hugs
Hilda

Apropos Herbst:
Falls ihr euch noch nicht zu meinem Giveaway eingetragen habt,
noch habt ihr die Möglichkeit.
Einfach auf das Bildchen klicken und ihr seid sofort im richtigen Beitrag:

http://hildisgoodlife.blogspot.co.at/2015/10/pumpkin-palooza-giveaway.html

Bis einschließlich Freitag ist der Lostopf noch offen.
Viel Glück!

Bis dahin wünsche ich euch allen wunderschöne Oktobertage!

Bis bald!
Hilda









Mittwoch, 14. Oktober 2015

Pumpkin Palooza & Giveaway



Wohl überall auf der Welt - zumindest in der nördlichen Hemisphäre -
hat jetzt gerade der Kürbis Hochsaison.

Nachbarschaften, Dörfer, kleinere und größere Städte veranstalten Herbstfeste,
Kürbisfestivals - Pumpkin Paloozas!
Und nicht nur in der realen Welt, oh nein!
Auch - und vor allem in der virtuellen Welt sieht man jetzt überall die tollsten Ideen
und Möglichkeiten, die der Kürbis und seine Artgenossen einem bieten.

Und da rede ich noch nicht mal von seiner eigentlichem Bestimmung:
Dem Kürbis als Delikatesse,
sondern von seinem dekorativen Charakter.

Welcome my dear friends to my very private Pumpkin Palooza.
I am going to show you some of my favorite decoration and crafting versions 
I did with pumpkins this Autumn.
Enjoy!



Die Formen, die Farben, der Variantenreichtum, all das macht den Kürbis zur Zeit zum Inspirationsspender N° 1.
Was ich in den letzten Wochen an tollen Ideen mit und rund um den Kürbis auf diversen Websites und Blogs gesehen habe, ist unglaublich.
Und dazu dann noch meine eigenen kleinen Ideen ...

Darum veranstalte ich heute hier auf meinem Blogein eigenes kleines Kürbisfestival, ein privates Pumpkin Palooza
und zeige euch die verschiedenen Variationen, mit denen ich während der letzten Tage dank des Kürbisses Haus und Garten herbstlich dekoriert habe.

 Auf die lange Bank geschoben
Little pumkins on a bench

Die kleinere Variante aus Stoff auf einem kleinen Bänkchen,
gemeinsam mit der größeren Naturform auf der (gar nicht so langen) Sitzbank im Wohnzimmer!


An die Tafel gerufen
Primitive Chalkboard Art by an untalented Drawer (me)

Sogar so wenig talentierte Zeichnerinnen wie ich,
können die Umrisse eines Kürbisses an eine Kreidetafel malen,
die Unkorrektheiten mit einem Quirl-Swirl da und einem Spiralchen dort vertuschen
und fertig ist die ganz persönliche Pumpkin-Chalkboard-Art.


Auf dem Podest und unter dem Glassturz
Crocheted Pumpkins under a Cloche

Was mir an Zeichentalent fehlt, mach ich durch Handarbeitsgeschick wieder wett.
Heuer hab ich kleine Kürbisse gehäkelt
und gemeinsam mit den geschenkten vom Vorjahr
unter einer Glasglocke
auf einer antiken Küchenwaage aufgestapelt.


Mit natürlichen Zutaten behutsam abgemischt
Neutral Coloras and Natural Materials in a Dough Bowl

Meine bevorzugten Kürbisfarben heuer sind Grün und Creme (zumindest im Innenbereich),
kombiniert mit silbrig grünen Pflanzen
und Kugeln aus Weidenruten, die eine leichte Struktur beitragen,
wirkt die antike Teigmole sehr natürlich gefüllt.


Nur mal schnell dran geheftet
A  primitive Embroidery on Old Linen

Altes Leinen ist eine wunderbare Textur für den herbstlichen Tisch.
Eine ganz primitiv in Heftstichen aufgestickte Kürbis-Silhoutte verleiht dem alten Leinenläufer besonderes Flair!


  Mal Aschenputtel mal Cinderella

Der Kürbis fügt sich in so viele Kulissen perfekt ein:
Ob in einer eleganter Silberschale - oder ganz schlicht nur auf ein bisschen Efeu gelegt.



Ein Date mit der Königin

Vor keiner Begleitung muss sich der Kürbis verstecken!
Er macht sich neben einer edlen Rose genauso gut,

... oder dem Bauernmädchen

wie neben kräftig pinken Chrysantemen.




Und egal, ob er in alte verwitterte Weinkisten gepackt oder
in eine neue Zinkwanne gelegt wird,
der Kürbis bleibt stets ein Blickfang.


Oh meine Lieben,
es gäbe noch so viele tolle Ideen und Möglichkeiten,
man könnte gut und gerne ein ganzes Buch damit füllen.
Doch für heute will ich es gut sein lassen.

I hope you liked and enjoyed my little Pumpkin Palooza.
And at the end - as a little thank you
I am going to do a giveaway.


Zum Abschluß
als kleines Dankeschön für all eure netten Besuche und Kommentare
in all der Zeit,
gibt es heute eine Verlosung bei mir.

Jeder, der hier einen Kommentar hinterlässt,
hat die Chance dieses Paar Stoffkürbisse zu gewinnen.

Bis zum 23. Oktober 2015 (Freitag) lasse ich den Lostopf offen
und am Wochenende danach, wird ausgelost
und ich werde den Gewinner bekannt geben.


If you leave a comment after this post
you will have the chance to win this pair of  fabric pumpkins (shown on the picture above)
The giveaway closes on Friday 23rd and I will draw the winner right after.
Good Luck to all of you!

Geniesst den Herbst,
meine liebe Freunde und Leser,
geniesst diese Zeit und all ihre wunderbaren Möglichkeiten.


Bis bald & Hugs
Hilda

Dienstag, 6. Oktober 2015

It Was Like Coming Home!


 Es ist einfach faszinierend,
wie vertraut einem Menschen werden können,
nur dadurch, dass man ihre Blogs liest.

Das ganze Jahr hindurch besteht der Kontakt nur aus Posts,
die in die Welt hinaus gestellt werden
und Kommentaren, die man schreibt oder bekommt.
Doch wenn man sich dann persönlich trifft,
ist es, als würde man sich schon ewig kennen.

Last Sunday there was our yearly blogger meeting
and I was so very fascinated how well you know people that you only know from their blogs.
Meeting the girls personally was really a little bit like coming home.


 Ich rede natürlich vom Bloggertreffen
zu dem sich letzten Sonntag eine kleine, feine Runde
im Schloß Mühlgrub eingefunden hat.

Und es war fast ein wenig, wie heim kommen.

Der Umgang war so herzlich,
die Themen schier unerschöpflich.
Fast hätten wir die Sperrstunde der Verkaufsausstellung des Apfelfests übersehen,
so sehr waren wir damit beschäftigt zu reden, zu erzählen und fachzusimpeln.

We had so many things to tell, themes to talk about and episodes to laugh
that we almost passed to visit the exibition of the Apple Festival before it closed. 


Barbara (vom Blog "Herzenswärme) und Tina (die ehemalige "BellaZitronella")
haben das Bloggertreffen zum Apfelfest im Schloß Mühlgrub heuer schon zum zweiten Mal organisiert.
Dafür gleich mal mein allerherzlichster Dank,
es hat alles wieder toll funktioniert.





Ingrid vom Blog "Dekotraum" war im letzten Jahr auch bereits dabei und ich hab mich total gefreut, sie wieder zu sehen.

Besonders gefreut hab ich mich darüber Edith kennen zu lernen.
Sie hat es heuer geschafft dazu zu kommen, obwohl sie einen Tag davor selber auf einem Bloggertreffen war.
Ediths Blog "Mit Liebe zum Detail" kennt ihr bestimmt alle!
Und falls nicht, dann müsst ihr ihn euch unbedingt ansehen!


 



Die Ehemänner-Seite wurde heuer sehr charmant und mit viel Verständnis
von Herrn "Mit Liebe zum Detail" Josef und Herrn "Herzenswärme" Robert vertreten.
(Tut mir leid, von Robert hatte ich nur dieses eine Foto von unserem Foto-Duell ....) 
These two handsome guys represented the "husbands side" of our meeting
very understandingly and with lots of charm.





You are amazing, girls and I am so happy to have found you!

Geshoppt haben wir nicht sehr viel, dafür aber umso mehr geredet,
gelacht und Spaß gehabt...


.... und naütrlich wieder total viel Freude damit,
kleine Geschenke auszutauschen.

So bezaubernde Dinge sind von fleißigen Händen hergestellt
und verschenkt worden.

Last but not least, let me show you some few picts 
of the wonderful give-aways that have been worked 
and gifted.
These wonderful things are the treasures I received from the girls. 


Hier könnt Ihr die Sammlung all der hübschen Sachen sehen,
die ich auspacken durfte.



Und ich bin mit viel Freude mit meinen Stoff-Kürbissen in Serie gegangen
und hab jedem der Mädels einen mit gebracht.
Die hier auf dem Bild, sind diejenigen, die ich als Reserve gearbeitet hatte und die übrig geblieben sind ...

My little presents for them were little fabric pumpkins
which were really funny to work. The ones you see on the picts is the rest of the bundle of
cream colored pumpkins I sewed.




Es war ein wirklich tolles Treffen,
ich war am Abend noch ganz beseelt davon.

Und ich freue mich schon sehr auf das nächste ....
... das (ich hoffe ich darf das verraten) wohl wieder im Herbst
aber nicht mehr in Oberösterreich stattfinden wird.

Mehr erfahren wir aber dann bestimmt rechtzeitig
im nächsten Jahr auf Barbaras Blog!

 Nun schick ich noch schnell einen ganz lieben Gruß hinaus
an euch Barbara & Robert, Tina, Ingrid, Edith & Josef -
der Nachmittag mit euch war toll!

Bis bald
Hilda