Sonntag, 8. März 2009

Nun ist er endlich kommen doch ...


... zumindest für ein paar Stunden hat uns heute die Sonne wieder ein bisschen erahnen lassen, dass der Frühling nicht mehr ferne ist.

Also machte ich mich schnell ans Werk um mit ein paar Fotos das rege Sprießen und Grünen wieder einfangen zu können - und fand dazu passend ein Gedicht von Theodor Fontane:


Nun ist er endlich kommen doch
in grünem Knospenschuh,
er kam und kam ja immer noch
die Bäume nicken sich's zu.
Sie konnten ihn all erwarten kaum,
nun treiben sie Schuß um Schuß
im Garten der alte Apfelbaum,
er sträubt sich, aber er muss.
Wohl zögert auch das alte Herz
und atmet noch nicht frei,
es bangt und sorgt sich ,es ist erst März
und März ist noch nicht Mai.
Oh schüttle ab den schweren Traum
und die lange Winterruh,
es wagt’s der alte Apfelbaum,
drum Herze , wag's auch du.



In diesem Sinne - einen schönen Sonntag noch allen ...




Kommentare:

white living hat gesagt…

Hallo Hilda,

ich habe Heute auch meine Rosen nach frischen Trieben abgesucht und es war so schön welche zu finden. Deine Bilder sind toll und sie beweißen das der Frühling nicht mehr weit ist.
Eine schöne neue Woche und viele liebe Grüße
Bianca

Ele hat gesagt…

Hallo Hilda,

Zeit, dass sich war rührt, freue mich schon sehr auf wärmere Frühlingstage.
Danke für deine ersten Eindrücke

Gabriele