Dienstag, 8. April 2014

Alles auf Anfang


A New Beginning!


Wer meinem Blog schon länger als zwei Jahre folgt, wird sich vielleicht
an diese oder ähnliche Bilder noch erinnern können:

Those of my readers who follow my blog more than two years
may remember these or similar pictures:





Unser früherer Garten am alten Wohnsitz!

Our garden in our old place!




Dieser Garten existert nicht mehr, schon seit neun Monaten nicht. 
Die Bäume wurden (fast) alle gefällt, die Sträucher ausgegraben.
Der Rosengarten wurde abgetragen 
und genau an seine Stelle ein Haus gebaut.

This garden doesn't exist any more. 
The trees were felled,
the shrubs dug
the rose garden demolished.
On its place a house was built.








Doch all das war uns von Anfang an bekannt. 
Wir wussten von Anfang an, dass der Garten, den wir dort gepflanzt und Jahr für Jahr erweitert haben, nur ein Garten auf Zeit sein wird.
Und seine Zeit ist vor 9 Monaten abgelaufen.

But we knew all this right from the beginning.
We knew, that the garden, that we planted there had an expiration date.




Doch nun beginnt eine neue Zeit!
Eine neuer Anfang!
Ein neuer Garten.


But now it's time for a new start,
a new garden!




Eigentlich wollten wir im ersten Jahr im neuen Haus mal ausruhen,
die Beine ausstrecken,
einfach nichts tun.

Was für ein lächerlicher Vorsatz!

Wie kann man die Beine ausstrecken, wenn einem rund 3.500 qm ungenutztes Gartenpotential
jeden Tag ins Auge sticht?
Wie kann man ausruhen, wenn man es doch kaum erwarten kann, wieder einen gepflegten duftenden Garten zu haben, durch den man allmorgens noch im Pyjama und mit der Kaffeetasse in der Hand schlendern kann?
Wie kann man nichts tun, wenn das Hochbeet brach da steht und man nur noch an die leckeren Radieschen und Zucchini denkt, die man dereinst draus geerntet hat?

Das geht doch gar nicht!

Also haben wir los gelegt,
letztes Wochenende!

Rasen gesät
eine 30 m lange Ligusterhecke gepflanzt
Stauden und Rosen in einen neuen Mixed-Border gepflanzt
eine blühende Wildhecke an der nördlichen Grundgrenze begonnen.









Die ersten Schritte zum neuen Garten
haben wir allerdings bereits letzten Herbst getan.
An kleinen Erfolge aus diesen Arbeiten können wir uns jetzt schon erfreuen:

Wir haben Apfelbäumchen pflanzen lassen und tatsächlich bekommen zwei davon heuer bereits Blüten (oh wenn doch wenigstens ein Äpfelchen daraus wachsen würde ….)






Und wir haben an unsere kleine übersiedelte Buchshecke
Tulpen und Zierlauch gepflanzt
Die stehen nun schon üppig und grün
und könnten jeden Tag erblühen.








Ich bin so glücklich darüber, dass wir begonnen haben
und ich freue mich schon darauf, die kleinen und großen Fortschritte unserer Arbeiten
jeden Tag zu sehen.
Zu sehen, wie alles wächst, wie alles zusammenwächst, wie der Garten entsteht.

Und ich freue mich schon sehr, diese Eindrücke mit euch zu teilen
und hoffe euch nicht zu sehr damit zu langweilen ...

"To plant a garden is to believe in tomorrow" (Audrey Hepburn)
"Einen Garten zu pflanzen heißt, an ein Morgen zu glauben."

In diesem Sinne
wünsche ich euch eine sonnige
gartenreiche Woche!

Bis bald
eure Hilda





Dienstag, 1. April 2014

April!




Sonnenschein,
Amselgesang,
Himmelblau
und Veilchenlila

so hat der März sich verabschiedet
und dem April Platz gemacht,
der nun ein schweres Erbe antritt.

We had a March
so wonderful warm, sunny and springlike
we did not have since years.
And at his end - on the last weekend -
he brought us the most wonderful
sunny and warm days in this year!
It was an amazing showdown of a springlike March!








War das nicht ein fulminantes Ende?
Ein Abgang, der in Erinnerung bleibt!
Ein März, wie wir ihn selten hatten.

Das letzte Wochenende war so traumhaft schön,
sonnig, warm - als wäre es schon Juni und nicht erst März.

Und seht nur,
wie schön sich der letzte Samstag im Märzen gleich in der Früh präsentiert hat:





Ob der April das wohl schlagen kann?
Wollen wir es hoffen.

Eines aber bringt der April mit Sicherheit: OSTERN!
Und so werden in meiner Werkstube fleißig österliche Kleinigkeiten gewerkelt.
Die erste Osterstickerei des heurigen Jahres
hat mich bereits wieder verlassen.
Denn auch dieses war für eine Wichtelaktion in unserem Stickclub.

Let us hope, that April will bring such wonderful weather either,
but he will surly bring one: EASTER!






From: "Mon bon Jardin" de Veronique Enginger
Linen: Belfast "Willow Green"
Threads: DMC as chartet


Ich liebe diese Tage,
die so voll geladen sind mit Sonnenschein und Frühlingshaftem!
Energie pur ist das für mich!
Und die Dinge gelingen fast von alleine …



Meine lieben Blogleser und -freunde,
ich danke euch für eure wunderschönen Kommentare immer hier bei mir
und ich wünsche euch
viel Sonne und Wärme und viel Energie
für alle eure Vorhaben
in dieser wunderschönen Frühlingszeit!

Bis bald
Eure Hilda


Donnerstag, 20. März 2014

Oh, Spring! Oh, Spring!


Der Frühling! Der Frühling!


Endlich ist jene Zeit im Jahr angebrochen,
die so ganz und gar meine ist:
Die "Draußen-Zeit", die Gartenzeit!
Winterjacken können endlich weg gehängt werden,
warm gefütterte Stiefel können ganz hinten im Schuhschrank verstauben,
jetzt endlich wird alles wieder leichter. Offener. Freier!

Die Fenster und Türen genauso weit offen, wie das Herz -
ja, das ist MEINE Zeit!




Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!

Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
Was grünet so fröhlich, was flüstert im Wind?
Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!"

Was klinget, was klaget, was flötet so klar?
Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug:
"Der Frühling, der Frühling!" Da wusst' ich genug!

                       "Der Frühling" von Heinrich Seidel (1842-1906)



There have been so wonderful sunny and springlike weeks 
already this year here in Upper Austria.
All days on the weekends we spent outside
with a little bit gardening
a little bit working around the house
and much sitting in the sun
enjoying the warmth and the springy air
and the great views!


Was hatten wir schon für wunderbare sonnige Wochen heuer.
Der Frühling hat sich schon längst breit gemacht hierzulande 
und hat uns aus dem Haus gelockt
um ein bisschen zu graben, 
um ein bisschen zu pflanzen
und um ganz viel zu sitzen an sonnigen Plätzen
und die Wärme und die lauen Lüfte genießen.
Auf der Südseite unserer Terrasse etwa
und zum Abend hin auf unserer Dachterrasse
(mit einem herrlichen Blick auf unser Heimatdorf)




Draußen auf den Wiesen und Auen vor unserem Gartenzaun tummeln sich
die Hasen und feiern ihr eigenes Frühlingsfest,

On the meadows and fields outside our garden gate
there also have been celebrated spring parties ...



während Ginger auf ihrem Feldherrnhügel alles genau beobachtet.
Nicht nur Hasen, die da draußen vorbeilaufen - nein jeder Spaziergänger
der am Fuße unseres Hügels den Weg Richtung Krems-Au einschlägt, wird registriert
und manchmal mit aufmerksamen Gebelle darauf hin gewiesen,
wer hier die Herrin ist (erst Recht, wenn da ein Hund dabei ist …)

… while Ginger was sitting on her "Commander's Hill" 
watching everything and everyone there outside.
Not only the deers and hares, 
but also all those passengers taking a sunday walk in the wonderful nature
on the button of the hill were often accompanied by her barking!



Und abends, wenn es dann zu kühl ist zum draußen Sitzen,
wird drinnen gestickt:
Frühlingsmotive natürlich!

Das erste fertige Werk ist auch schon wieder weg - 
verschenkt bei einer Frühlingstausch-Aktion in unserem StickClub.


And in the evenings, when the sun is down
and it is too cold to sit outside
I am busy stitching - spring motives of course.

This piece (the first spring project I finished this year)
is already given away - as a spring exchange in our stitching club.


"Spring on Chestnut Blvd." Kit & Bixby
Fabric: 28 ct Etamine
Threads: DMC as charted



Ich wünsche euch allen einen schönen Frühlingsanfang!
Macht auf die Türen und Fenster
und auch eure Herzen
und lasst die muffige Winterluft raus und die Sonne rein!

Bis bald
Eure Hilda