Dienstag, 30. Juni 2015

Flowery Fairwell to June



Obwohl ich mich in meinem Haus und Garten
lieber mit Blumen und Dekorationen in eher zurückhaltenden eleganteren Farben umgebe,
scheint das kleine Bauernmädchen von damals tief in meinem Inneren immer noch da zu sein.
Und jedes Jahr, wenn der rote Klatschmohn in den Wiesen und Feldrändern
anfängt zu blühen, bricht es aus mir heraus
und möchte am liebsten händeklatschend durch die Wiesen laufen und hüpfen,
vollends glücklich, dass endlich Sommer ist.



Although I love to decorate my home and my garden
with more temperate and distinguished colored flowers
deep in my hard I still seem to be a little farm girl
that gets happy when all that red poppies start to bloom.



Kein Wunder also, dass ich mich in diese Stickvorlage sofort verliebt habe,
als Danny88 sie letzten Sommer raus gegeben hat.
Ich habe sie gesehen,
ich habe sie gekauft
und sie sofort gestickt.

And therefore I immediately fell in love with this little design of
Danny88, which she already published last year.

I saw it, I bought it and I stitched it right away.
After it layed in my drawer for one year I pulled it out yesterday
when I found out, that this little stitching
fits perfectly into a frame I had in my stash since years.

The flowering poppies everywhere in our garden
made the perfect background to display it as a little fairwell to June.

Aber erst gestern hab ich es aus meinem Schrank hervor geholt,
denn der rote Mohn blüht inzwischen wieder üppig auf den Wiesen
und in unserem Garten und hat mich an diese Stickerei erinnert.

Ganz spontan hab ich dann noch einen Rahmen, von dem ich schon seit Jahren
drei Stück besitze aus meinem Vorrat gezogen
und siehe da:
Er passte perfekt!

Design: Dany88 2014
stitched on 32 ct Belfast natural linen
with WDW Whisky; GAST Onyx, Buckeye Scarlett, Otter Creek, Blue Jay; DMC White

 

Und so kann ich heute,
diese kleine Stickerei gemeinsam mit dem knitsch-knatsch knallroten Klatschmohn
als kleinen blumigen Abschiedsgruß für den Juni präsentieren.


Although we had another weeks of rain here
our garden does not care at all.
It is blooming and flowering lavishlyin all our garden borders.
Finally hot summer days are predicted for the first week of July!

So probably you will find me at the pool the next days,
reading,
stitching
and enjoying the Summer heat under a big shady umbrella.




Nicht nur die Blüte des knallroten Klatschmohns versetzt mich in glückliche Stimmung,
nein auch die Wettervorhersage für die ersten Julitage.
Es wird endlich sommerlich
sonnig und heiß.

Und so wird man mich wohl das nächste Wochenende
unter einem großen Sonnenschirm an unserem Pool finden,
lesend oder stickend
und hoffend,
dass das Wetter anhält.
Mein Sommerurlaub steht bevor und damit endlich viele Tage
voller Entspannung und Nichtstun ...
oder vielmehr "Nur-das-tun-was-Spaß-macht"!

Meine liebe Freund und Leser,
ich danke euch von Herzen dafür, dass ihr mich durch diese verregnete Zeit
so liebevoll begleitet habt.

Habt einen schönen Monatsbeginn
und bis bald

Hilda

Thank you my dear friends and readers
for your wonderful support through this rainy time!
I really appreciated your comments and mails!
My Summer vacation is up to come
and I am so much looking forward to having all the time
doing the things I love!

Have a wonderful start into July!

Hugs
Hilda


Sonntag, 7. Juni 2015

Sunday Morning at 6 a.m.


Einen wunderschönen guten Morgen,
meine liebe Freunde und Leser!
Ich bin heute schon früh aufgestanden,
schon kurz nach halb Sechs,
hab mich mit einer Tasse Kaffee
und meiner Kamera bewaffnet
in den Garten aufgemacht und
hunderte Fotos geschossen.

Und ein paar davon habe ich euch mitgebracht ...





My dear friends and readers!
Enjoy with me this wonderful Summer morning in my garden.



Die Sonne steht schon hoch so früh am Morgen.
Hätten wir nicht die hohen Ulmen an unserer östlichen Grundstücksecke
wäre unsere Terrasse bereits um 6 Uhr morgens in der vollen Sonne ...







Es ist wunderschön um diese Tageszeit,
niemand ist noch auf den Beinen 
- nur Ginger und ich - 
und Hunderte Vögel,
die bereits ein wenig heiser sind von dem Konzert, 
das sie schon seit etwa zwei Stunden geben.





Die Rosenknospen und ersten Blüten strecken sich der Morgensonne entgegen.
Es wird ein heißer Tag heute und die meisten von den noch so schüchternen Knospen
werden sich bis zum Abend zu herrlichen üppigen Blüten geöffnet haben.




Die Sonne spielt mit dem noch kühlen Schatten der Westseite
ein kleines "Hasch-mich"Spiel.
Der Schatten wird verlieren - schon bald!





Vor kurzem waren sie alle noch kleine schüchterne Triebe
doch fast über Nacht
war der Sommer da
und aus den kleinen Trieben wurden prächtigste Blüten
und strahlen nun schon dem siebten sommerlich sonnigen Junimorgen entgegen ...






... genauso wie meine treue schwarzäugige Begleiterin hier,
die - so gerne sie auch auf meiner morgendlichen Fototour durch den Garten 
stets an meiner Seite ist,
es nicht erwarten kann, 
den Garten in Richtung Fluss und morgendliches Bad zu verlassen.





Happy Sunday!
Hugs
Hilda

Darum meine Freunde,
muss ich jetzt los 
in die nach Heu duftende Au!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen
sonnigen, sommerlichen Sonntag!

Bis bald
Hilda




Dienstag, 26. Mai 2015

Joli Mois De Mai ...


It's almost done
the Merry Month of May!
And it wasn't even very merry,
it's been more the rainy month of May.

Nun ist er fast vorbei
der "Wonnemonat Mai"
Und wahrlich wonnig war er auch nicht.
Verregnet und kalt und mit ganz wenigen Sonnentagen
so hat sich der Mai in unseren Breiten präsentiert.

Nach einem winterlichen März
und einem immer noch verschneiten April
kam dieser kalte nasse Mai wirklich gut ...
... und hat nicht gerade dazu bei getragen, dass sich meine Laune bessert.

After a wintery month of March
and a snowy month of April
this cold and dark and rainy 5th month of the year
did not help very much lightening up my battered soul.



Aber
ich lerne mit schlechtem Wetter zu leben.
Vielleicht ist das ja etwas, das ich in meinem Leben noch lernen muss:
Postiv denken selbst nach dem ungefähr hundersten Regentag in diesem Jahr.
Mich auf jedes Wochenende freuen auch wenn spätestens Freitag mittag neuerlich der Regen einsetzt.
Und Montags drauf mit einem fröhlichen Liedchen auf die Lippen ins Büro zu fahren,
wo Unmengen Arbeit auf mich wartet und nach einem verregneten Wochenende
endlich wieder die Sonne scheint.

But
I am getting experienced in living with bad weather.
Maybe that is one of the things in my life I had to learn most.
Thinking good thoughts even when there is the 100th day of rain
this year outside my window.
Bringing myself in a positive mood even when the weather gets uglier and uglier
the nearer the weekend comes 
and driving down to the city every Monday with a cheerful song on my lips awaiting another week full of work (indoor of course)
when - after a cold and rainy weekend - finally the sun is shining ...





Oh yes I am really learning all this!
Learning it hard,
really really really hard ...

I am learning and training myself
in working in the garden while it is raining.
Who does need sunshine or blue skys
while cutting tulips which have faded ways to quickly because of the wind and the rain
or collecting snails which by the way thrive superbly under these conditions.



And I am training hard to be a little bit more like my plants.
They do not give a damn about the weather and grow and green
and fill all my borders in such a wonderful way
that I even can forget the rain for a while when I look at them.


 

Against all odds the roses seem to bloom earlier this year,
the first rosebuds are already open .... and smell quite outstanding.

Vielleicht sollte ich einfach nur lernen,
ein bisschen mehr so zu sein, wie die Pflanzen in meinem Garten:
Die scheren sich einen feuchten Kehrricht um das Wetter
gedeihen und wachsen und füllen meine Beete mit strotzendem Grün.
Die Rosen stehen da übersät mit dicken Knospen
und die ersten haben sich bereits geöffnet
viel früher als erwartet ...

Vielleicht ist es überraschenderweise das, was ich unbedingt noch lernen muss:
Meinen Tag zu genießen, mein schönes Leben zu leben
ohne mich negativ beeinflussen zu lassen von Umständen,
die ich sowieso nicht ändern kann.
Denn irgendwie dachte ich, ich könnte das schon alles ...


Maybe this is what I should learn most:
Enjoying my days, living my life, doing the things I love to
without letting me be badly influenced by circumstances I can not change.


"Joli mois de Mai"
Rachida Colvette for "Mains & Merveille" N° 102





Meine lieben Freunde und Leser!
Es wird euch unschwer aufgefallen sein, dass die schlechte Laune,
die sich seit ein paar Monaten meiner bemächtigt hat
immer noch nicht vollständig verflogen ist.
Und gemeinsam mit sehr viel Arbeit
und vielen privaten Terminen
hält sie mich vom Bloggen fern.
Viel länger, als mir lieb ist ....

Doch ich hoffe und träume und warte ...
auf bessere Tage
auf sonnigere, wärmere, entspannendere Zeiten ...

... auf den Juni vielleicht ....


 My dear readers and friends,
as you easily will recognize I am not over it yet.
Not over this mood that paralyzes me a little.
Together with very much work
and many private appointments
it keeps me away from blogging more than I would like.

But I am still hoping and dreaming and waiting 
of better days to come!
Sunny, warm and relaxing days.

Maybe in June ....

Hugs
Hilda